ASHTANGA YOGA

Yama/Niyama/Asana/Pranayama/Pratyahara/Dharana/Dhyana/Samadhi

Ashtanga Yoga

im Mysore Stil findet seinen Ursprung in Mysore (Südindien) und wird dort seit Generationen weitergegeben. Wir üben im Ashtanga Yoga feste Übungsabläufe (Serien), wobei jede Bewegung mit einem Atemzug verbunden ist (Vinyasa-Prinzip). Die Atmung trägt somit durch die Praxis und sie bekommt eine meditative Qualität. Im Mysore-Stil übt jede/r Einzelne die Sequenz im Tempo der eigenen Atmung – also Jede/r für sich und alle gemeinsam in einem Raum. Die Lehrer/innen unterstützen und begleiten dabei individuell. Die Praxis kann durch Tristhana, dem Zusammenspiel von Fokus/Konzentration (Dristhi), den Positionen (Asanas) in Kombination mit der korrekten Atemtechnik auf den Körper, Geist und Nervensystem wirken. Dabei gilt: 99% Praxis, 1% Theorie. Yoga ist kein Glaubenssystem, sondern kann durch eine regelmässige Praxis individuell erfahrbar werden.

Jannika Kühn

Ich praktiziere Yoga seit 2001. Seit meiner ersten Ashtanga Stunde in den Niederlanden in 2011 bin ich von dieser dynamischen und gleichzeitig ruhigen, meditativen Praxis begeistert.

Die Yogapraxis begleitet mich täglich und richtet mich aus, sowohl körperlich als auch mental. Sie bringt mehr Klarheit und Entwicklung in mein Leben, ausgerichtet auf eine tiefere Verbindung zu mir selbst. Mir helfen die festen Abläufe und das methodisch klare und langsame Praktizieren innere Ruhe und auch Wachstum im Alltag und in Zeiten der Veränderung zu finden.
Ich reise regelmäßig nach Indien um tiefer in die Praxis einzutauchen und bin durch Sharath Jois autorisiert Ashtanga Yoga zu unterrichten. Weiterhin inspirieren und begleiten mich Inke Shenar, Anna Rossow, Sharmila Desai und Eberhardt Bärr.

KPJAYI autorisiert • Weiterbildung zur Yogalehrerin (500h) bei Inke Shenar und Anna Rossow • krankenkassenzertifiziert seit 2015 • Ethnologin und Pädagogin (M.A.) • Heilpraktikerin i.A. • Yogatherapie i.A.

Mein Unterricht

ist nicht nur durch unterschiedliche Lehrer und Begegnungen geprägt, sondern auch durch meine langjährige Arbeit als Pädagogin und Ethnologin im Bildungsbereich und der Erlebnispädagogik. Zudem biete ich Yoga als Stressprävention an und arbeite neben dem regulären Mysore-Unterricht mit Menschen, denen ein Zugang zum Yoga nicht so leicht fällt. Dementsprechend arbeite ich auch in den Strukturen des Ashtanga Systems kreativ und individuell. Die Praxis braucht viel Zeit, Ruhe und Geduld und dafür möchte ich mit meiner Arbeit einen Raum schaffen.

Das Yogaüben soll dir vor allem guttun und dich in einen besseren Kontakt zu dir selbst bringen! Dabei spielt es keine Rolle, ob du beweglich bist, noch nie Yoga geübt hast oder bereits regelmäßig übst. Ich möchte dich da abholen, wo du stehst und wir wollen gemeinsam herausfinden, wie du deine Ashtanga Yoga-Praxis beginnen oder vertiefen kannst.

Wie ich arbeite

  • Mit Raum für Ruhe und in Stille: als Grundvorrausetzung dafür, dass Erfahrung und Selbsterforschung (Svadhyaya) stattfinden kann.
  • Schritt für Schritt: methodisch und langsam, sodass die Praxis auf Körper, Geist und Nervensystem wirken und das neu gelernte integriert werden kann.
  • Mit aller Aufmerksamkeit, konzentriert und fokussiert (Tapas): durch einen Fokus auf Details können wir präsent werden und der Geist kann zur Ruhe kommen.
  • Mit Wärme, Geduld und Hingabe (Ishvarapranidhana)

Kurse & Angebote

Ashtanga Yoga Mysore

Reguläre Mysore-Stunden für Yogis mit Ashtanga Mysore-Erfahrung

» Mehr erfahren

Einführungs-
kurse

Kurse für Einsteiger (mit Krankenkassenförderung) biete ich regelmäßig morgens und abends, sowie als Block am Wochenende an.

» Mehr erfahren

Workshops & Specials

Vertiefe deine Ashtanga Yoga-Praxis. Ich biete regelmäßig Workshops zu Themen wie Atmung, Pranyama & Philosophie an.

» Mehr erfahren

Kontakt

Jannika Kühn

0176/80016896

Name*

Telefon

E-Mail-Adresse*

Betreff*

Nachricht*

Bitte gib diesen Code ein: captcha


* Pflichtfeld